Falco Symphonic

November 12, 2014 - Comment

Sie bestellen:CD:Falco,Falco Symphonic.Versand aus Deutschland/Label: SBM MEDIA/ Published: 2008Zur Neuveröffentlichung von Falco Symphonic bedarf es einiger, komplizierter, technischer Erklärungen. Das einzige Falco-Konzert mit großem Orchester fand 1994 Open Air in der Wiener Neustadt statt und lieferte für diese musikalisch neu eingespielte CD die tonale Basis. Bei der Aufarbeitung des Filmmaterials für die gleichnamige DVD wurde

Buy Now! €3.60Amazon.de Price
(as of November 24, 2017 11:05 pm UTC - Details)

Sie bestellen:CD:Falco,Falco Symphonic.Versand aus Deutschland/Label: SBM MEDIA/ Published: 2008Zur Neuveröffentlichung von Falco Symphonic bedarf es einiger, komplizierter, technischer Erklärungen. Das einzige Falco-Konzert mit großem Orchester fand 1994 Open Air in der Wiener Neustadt statt und lieferte für diese musikalisch neu eingespielte CD die tonale Basis. Bei der Aufarbeitung des Filmmaterials für die gleichnamige DVD wurde Falcos Orginalgesang vom Livesound isoliert und anschließend bis auf drei Songs, bei denen das Verfahren nicht funktionierte, zu neuen Orchesteraufnahmen gemischt. Insofern ist Falco Symphonic also ein Zwitter aus Live-Album und neuer Studioproduktion. Und bisweilen merkt man das auch, denn nicht immer haut diese Mischung synchron hin.

Trotzdem sind diese teils bombastischen, hochdramatischen Versionen von Falcos Paradestücken wie „Sound Of Musik“, „Vienna Calling“, „Jeanny & Coming Home“, „Rock Me Amadeus“ oder „Der Kommissar“ faszinierend. Das Orchester erhöht Falcos intensiven, emotionalen und manirierten Gesang durch ironische Klassiktzitate, und schafft zwischen Wiener Walzer und schrägen Streicherakzenten Opernball-reife Atmosphären. Die Orchesterarrangements verleihen vor allem weniger bekannten Stücken wie „Titanic“, „Monarchy Now“ oder „Dance Mephisto“ einen mitreißenden Musical-Charakter und machen aus „Europa“ eine große, musikalische Sinfonie.

Die 4-Bonus-Stücke stammen nicht aus dem Live-Konzert 1994 mit Orchester, sind nachträglich orchestral bearbeitete Livemittschnitte anderer Auftritte. Vom Gesang höchst problematische Umsetzungen, von denen eigentlich nur „Ganz Wien“ als große Beifallsorgie mit Publikum und hartem Gitarrensound funktioniert. Trotz technischer Studioexperimente ist die CD schon deswegen empfehlenswert, weil sie zeigt, dass Falcos Gesang und seine Stücke unverwüstlich, für große Arrangements geeignet und zudem zeitlos sind. — Ingeborg Schober

Comments

Comments are disabled for this post.